Karina aus Berlin

Steroact – Die immer lacht.
Meine Geschichte beginnt mit dem Lachen was wortwörtlich und sinnbildlich nicht immer fröhlich sein muss. Oder so angesehen werden kann. Jedenfalls nicht wenn es sich um das Lachen in meiner Erkrankung handelt. Man kann auch zu viel lachen wenn es nicht angebracht ist aber von alleine auch nicht abzustellen geht. Vor der Geburt meiner Tochter hatte ich mit meiner langjährigen Erkrankung (jetzt bereits 13 Jahre) kein Problem da es für mich nur nach oben ging. Doch dann hatte ich plötzlich Verantwortung. Nicht nur für meine Tochter sondern plötzlich auch für meine Erkrankung die ich nun alles andere als immer witzig ansehen konnte. Nun musste ich mich noch mehr Fragen “Gehts dir heute zu gut? Ist es eine normale positive Stimmung oder lachst du schon zu viel Karina?” Ja, das gibt es. Man kann zu viel lachen und muss sich ständig überprüfen ob es nicht doch einen ticken zu viel ist. Meine wunderbare Tochter hat mir mit ihrer fröhlichen aber auch manchmal anstrengenden Art, eine Art Waage mitgebracht. Die Waage der Kontrolle für die Frau “die immer lacht”. Als sie auf die Welt kam und ihr (mein Herzschlag-Moment) Herzschlag hier auf der Erde mit ihrem ersten Atemzug begann, wurde auch mein Leben mit ihrem ersten Atemzug wiederbelebt. Es ist nicht immer einfach, doch bin ich froh vom Leben diesen tollen Herzschlag-Moment und die weiteren daraus resultierenden Herzschlag-Momente geschenkt und zu getraut bekommen zu haben.
Danke liebes Leben von der “Die immer lacht” viele grüße lieber Marc von Karina und Amelie

Von | 2017-08-02T09:32:37+00:00 2. August 2017|